Aktionstag MANN

am 27. Januar 2018
in der Gmünder VHS

2. Semester 2017

Jugendkunstschule

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Veranstaltungskalender

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

VHS Cafeteria

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 - 13 Uhr

Speisekarte
11. - 14. Dezember
18. - 21. Dezember

Am 15. Dezember haben
wir geschlossen.

Gmünder VHS

Münsterplatz 15
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon 07171 92515-0
Telefax 07171 92515-26
E-Mail:
info@gmuender-vhs.de

Öffnungszeiten des
Kundensekretariats:
Mo-Fr          8 - 12 Uhr
Mo-Do       13 - 17 Uhr
Sa                9 - 12 Uhr

Sprechzeiten für 
Integrationskurse:
Mo, Di, Do, 14 - 16 Uhr
Mi, 10 - 12 Uhr

Leitet Herunterladen der Datei einFerien-/Schließzeiten

Programm » Kursdetails

Staune und herrsche! Die Staufer - Aufstieg und Fall eines schwäbischen Herrschergeschlechts



Kursbeginn:
09.12.2017
Kursgebühr:
7,80 €
Dauer:
1 Vormittag
Teilnehmer:
8 - 20
Kursort:

Kursleitung:
Susanne Lutz,

Inhalt:
Wir begeben uns auf Spurensuche nach dem Gründer der ältesten Stauferstadt - Konrad III und seinen berühmten Nachkommen. Kaum ein Herrschergeschlecht hat die Nachwelt mehr fasziniert als die Hohenstaufen. Friedrich von Schwaben begleitete Heinrich IV auf seinem schweren Gang nach Canossa. Dafür erhielt er die Hand der Kaisertochter Agnes, Stifterin der Johanniskirche, und das Herzogtum Schwaben. Sein Enkel, Barbarossa, regierte das Heilige römische Reich deutscher Nation länger als alle anderen Könige und Kaiser.

„Stupor Mundi“ - was drückt mehr Ehrfurcht für Friedrichs II Wissen und Weitsicht, Toleranz und Klugheit aus? Er gründete die erste Universität in Neapel, sprach mehrere Sprachen fließend, führte das Dezimalsystem ein und regierte das größte Imperium des Mittelalters. Die tragische Lichtgestalt Konradin verbrachte vor 750 Jahren das Weihnachtsfest in unserer Stadt, bevor er zu einem Feldzug aufbrach, um das verlorene Stauferreich wieder zu erlangen. Am Ende wurde er in Neapel geköpft. Sie pokerten hoch und verloren am Ende alles ...

Die Zeitreise ins staufische Gmünd führt u.a. zur Johanniskirche, zur Grät und zum Glockenturm. Bei einem kurzen Museumsbesuch gehen wir auf die Lebensbilder der schillerndsten Mitglieder der Hohenstaufen ein.

Anmeldeschluss: 5.12.2017

Termine

Datum Zeit Straße Ort
09.12.2017 10:30 - 12:00 Uhr   Treffpunkt: Gmünder VHS, Haupteingang



Druckversion Drucken