Aktuelle Ausstellung

"16 Stationen" -
Das deutsche Wort
für Architektur heißt Baukunst

Eine Ausstellung der Remstal Gartenschau

6. März - 19. Mai
im Foyer der VHS


Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Details ...

1. Semester 2018

Öffnet externen Link in neuem Fenster

 

Jugendkunstschule

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Veranstaltungskalender

April 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

VHS Cafeteria

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 - 13 Uhr

Speisekarte
23.-27.04.2018

Gmünder VHS

Münsterplatz 15
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon 07171 92515-0
Telefax 07171 92515-26
E-Mail:
info@gmuender-vhs.de

Öffnungszeiten des
Kundensekretariat:
Mo-Fr          8 - 12 Uhr
Mo-Do       13 - 17 Uhr
Sa                9 - 12 Uhr

Sprechzeiten für 
Integrationskurse:
Mo, Di, Do, 14 - 16 Uhr
Mi, 10 - 12 Uhr

Leitet Herunterladen der Datei einFerien-/Schließzeiten

Öffnet externen Link in neuem FensterAnfahrt

Programm » Kursdetails

Die sanfte Gewalt - Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl Lesung von Christine Abele-Aicher



Kursbeginn:
18.04.2018
Kursgebühr:
0,00 €
Dauer:
1 Abend
Teilnehmer:
10 - 100
Kursort:

Rathaus, Foyer
Hauptstraße 1
73550 Waldstetten


Kursleitung:
Christine Abele-Aicher,

Inhalt:
Vor 75 Jahren wurden Hans und Sophie Scholl in München verhaftet. "Nieder mit Hitler" hatten sie und ihre Freunde an Außenwände gepinselt - und Flugblätter gegen die Nazi-Diktatur versandt. Am 22. Februar 1943 verurteilte sie "Volksgerichtshof"-Präsident Freisler zum Tod. Noch am gleichen Tag hatten sie ihre Köpfe in das Fallbeil des Gefängnisses München-Stadelheim zu legen. "Die weiße Rose" - das Buch ihrer Schwester Inge Aicher-Scholl (1917-1998), erschien in vielen Sprachen.

Ihre Schwiegertochter, Christine Abele-Aicher, sammelte Erinnerungs-Texte von Leuten ein, die sie noch erlebt hatten. Es entstand das Buch "Die sanfte Gewalt. Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl", aus dem sie an diesem Abend liest. Der Vater von Christine Abele-Aicher stammt aus Waldstetten.

Die Autorin wird begleitet von Julian Aicher, Sohn von Inge Aicher-Scholl und Otl Aicher.

Kooperation mit der Gemeinde Waldstetten und dem Heimatverein Waldstetten.
Gebührenfreie Veranstaltung
Fotos:

Termine

Datum Zeit Straße Ort
18.04.2018 19:30 - 21:00 Uhr Hauptstraße 1 Waldstetten, Rathaus, Foyer

Keine Anmeldung erforderlich - gebührenfrei!



Druckversion Drucken