Programm
/ Kursdetails

Wie traumatische Erfahrungen und Lebensweisen über Generationen hinweg vererbt werden - Neues aus der Epigenetik

Epigenetik ist eine sehr junge Wissenschaft. Im Gegensatz zum früheren Wissensstand zeigt sie, dass Gene nicht alles bestimmen. Vielmehr wird ihre Aktivität gesteuert, z.B. durch unsere Lebensgewohnheiten, unsere Ernährung und schicksalhafte Erfahrungen. Diese schlagen sich auch im Erbgut nieder. Dabei werden die Erfahrungen der Eltern und Großeltern molekularbiologisch gespeichert und wirken sich sogar noch auf die Enkel aus. Weil sie aber nicht zum eigentlichen Genbestand gehören, sondern erworbene Modulationen sind, können sie sich ab der dritten Generationenfolge auch wieder auflösen. Doch welche Schlussfolgerungen ergeben sich daraus für den Umgang mit uns selbst und unsere Verantwortung gegenüber den Nachkommen?


Kurs-Nr.:
N108110
Beginn:
Do. 26.11.20, 09:30 - 11:30 Uhr
Dauer:
1 Termin
Kursort:
VHS am Münsterplatz, Saal
Münsterplatz 15
73525 Schwäbisch Gmünd
Gebühr:
8,00 €

Datum
26.11.20
Uhrzeit
09:30 - 11:30 Uhr
Straße
Münsterplatz 15
Ort
GD, Münsterplatz, Saal B 0.2


Ulrich Loy

Theologe, Oberstudienrat




Schwäbisch Gmünder Volkshochschule e. V.

Münsterplatz 15
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 92515-0
Telefax: 07171 92515-26
E-Mail: info@gmuender-vhs.de


Anfahrt

Öffnungszeiten

Kundensekretariat       

Montag - Freitag             08:30 - 12 Uhr     
Montag - Donnerstag          13 - 16 Uhr  
Samstag                                   9 - 12 Uhr   
      


Sprechzeiten für Integrationskurse

Montag    14 - 16 Uhr
Dienstag  14 - 16 Uhr
Mittwoch  10 - 12 Uhr
Donnerstag                14 - 16 Uhr